Direkt zum Inhalt

danieltietze.de Posts

Demokratie verträgt kein TTIP, CETA oder TISA

Posted in Politik

250.000 Menschen auf der Demo gegen die antidemokratischen Freihandelsabkommen repräsentieren Millionen Wähler, die der immer feudaler werdenden Politik die Rechnung präsentieren werden.

Wie können demokratisch gewählte Politiker geheime Verhandlungen führen? – Das darf nicht sein.
Wie können private Schiedsgerichte Urteile gegen Staaten führen? – Das darf nicht sein.

Freihandelsabkommen helfen höchstens internationalen Konzernen – aber nicht den Menschen; die dürfen dann nur die entgangenen Gewinne zahlen. Die Konzerne haben es außerdem gar nicht nötig: siehe DAX und Dow Jones.

Freihandelsabkommen helfen keinem Kleinunternehmer: der verliert weiter Marktanteile.

Freihandelsabkommen vernichten kommunale Betriebe, verschlechtern deren Leistung und Qualität – das sind eben die Gesetze des Kapitalismus. Es gibt bereits genügend Beispiele aus anderen Ländern.

Das darf nicht durchkommen!

     

Bundesrat

Posted in Allgemein, and Politik

Woran erkennt man, dass hier keine normale Sitzung mit Politikern zu sehen ist?

Richtig: fast alle Plätze sind belegt.

Es ist Tag der offenen Tür. Im Prinzip finde ich Politik zum Anfassen gut und wichtig. Es wäre schön, wenn die Mitarbeiter in den verschlossenen Büros anwesend wären, damit man mal ein paar Fragen stellen kann.

GEZ zahlen?

Posted in Allgemein, and Politik

Ja! Natürlich.

  • Was hätten Kinder ohne die Sendung mit der Maus?
  • Wer würde uns aufklären ohne den Weltspiegel?
  • Wie wäre ein Tag ohne die Tagesthemen?
  • Wo wäre Deutschland ohne Monitor?
  • Warum sollte die Kultur auf die vielen besonderen Dokus, Magazine und Beiträge auf ARTE verzichten?
  • Was wäre der Sonntag Abend ohne den Tatort?

Die vielen Verbraucherratschläge, das Schulfernsehen, die Co-Produktionen mit den öffentlichen Sendern anderer Länder. Das braucht die Demokratie. Vor allem die unanhängige Berichterstattung von freien Journalisten. Natürlich machen die auch manchmal Fehler. Aber was ist das im Gegensatz zu den privaten Sendern, die überhaupt keine freie Presse darstellen? Ganz abgesehen von den Propagandasendern aus Russland oder den USA, die man nicht mal als Presse bezeichnen kann.

»Aber ich schaue gar kein öffentlich-rechtliches Fernsehen, warum soll ich also dafür bezahlen?«

Sie haben auch nichts davon, dass die Bundesrepublik im Jahr 2017 für Rüstung satte 37.000.000.000 Euro (37 Milliarden) ausgegeben hat (Quelle: Verteidigungsministerium). Mal unbeachtet der Tatsache, dass die deutschen Gewehre nicht treffen und kein einziger NH90-Hubschrauber einsatzbereit ist und kein deutsches U-Boot funktioniert. Das sind über 400 Euro pro BundesbürgerIn.

28.000.000.000 (28 Milliarden) Euro fließen die Verkehrsinfrastruktur (Quelle: Bundesfinanzministerium). Das sind über 400 Euro pro Fahrzeug. Aus Sicht eines der über 20 Millionen Menschen, die gar kein Auto haben, ungerecht, oder?

Was sind angesichts dieser Zahlen 17,50 Euro pro Monat für Bildung, Nachrichten, Unterhaltung und vieles andere, was es im privaten Rundfunk nicht gibt? Ein Klacks.

Apple-Server repariert

Posted in EDV/IT

MacPro-Server einer Berlin-Kölner Agentur innerhalb von 3 Stunden wieder zum Laufen bekommen.

Keine Ahnung, was drei Stunden Produktionsausfall kosten. Aber ein redundanter Server – der kann eine Nummer kleiner sein – ist es wert, vorhanden zu sein. Der kann in den Normalbetrieb eingegliedert sein, zum Beispiel als Chef-Computer. Dann besteht der Bereitstellungspreis nur noch aus der Differenz zwischen dem sowieso angeschafften Chef-Rechner und einem passend konfigurierten Server.